Zeitqualität September 2017

von Christine Warcup (Kommentare: 0)


Im September geht es vornehmlich um dich, ja um dich. Wenn du dich selbst in den Mittelpunkt deiner Aufmerksamkeit stellst – deiner liebevollen Aufmerksamkeit -, kann dir einiges mehr bewusst werden. Du kannst dann Impulse klarer wahrnehmen.

Und damit fällt es dir leichter, zu unterscheiden, ob du etwas aufgrund lange antrainierter Verhaltensweisen tun willst, „weil man das so macht“ oder „weil sich das so gehört“ oder ob du wirklich dir selbst folgst, deinem Gefühl, deinem Impuls, der aus dem Innen kommt, nicht aus einer antrainierten Reaktion.

Das ist manchmal nicht ganz einfach, da manche Verhaltensweisen so automatisiert sind, dass wir gar nicht merken, dass wir nicht aus einem wirklich authentischen Impuls heraus handeln wollen.

Wenn wir aber mehr und mehr unterscheiden können, ob wir WIRKLICH etwas tun wollen oder nicht, wird unser Handeln immer authentischer und damit leichter, da wir nicht mehr gegen uns bzw. unsere Intuition handeln. Das ist allerdings manchmal eine Herausforderung, wenn mit dem authentischen Handeln ein Gefühl der Unsicherheit aufgrund der früheren Erfahrung von Sanktionen aufkommt.

Heute aber können wir frei entscheiden, ob wir wirklich uns selbst und unserer Wahrheit folgen und damit immer mehr wir selbst sein wollen oder uns weiterhin einschränken wollen.

Letztlich geht es für uns alle darum, immer mehr wir selbst zu sein, der Weisheit in uns zu folgen, und unsere wahre Kraft und Größe nicht mehr einzuschränken. Nur wenn wir uns unsere eigene Kraft und Größe zugestehen können, ist es uns möglich, uns an der Kraft und Größe anderer zu erfreuen, ohne uns davon bedroht zu fühlen.

In diesem Sinn wünsche ich uns allen viel Erfolg!

Zurück

Einen Kommentar schreiben